eFootball 2022 – Konami entschuldigt sich und gibt Einblicke

Konami hat sich für eFootball 2022 entschuldigt, nachdem der Start von den Fans in User-Reviews sehr stark kritisiert wurde.

Das mit Spannung erwartete Spiel kam am 30. September auf den Markt, einen Tag früher als das offizielle Veröffentlichungsdatum von Fifa 22.

Die Fans äußerten sich schnell zum Gameplay und zur Grafik von eFootball 2022, wobei viele die Darstellung von Starspielern wie Lionel Messi kritisierten. Auf der Website Steam250, die Bewertungen von Nutzern der Download-Plattform Steam sammelt, waren nur 8,9 Prozent der mehr als 9.800 Bewertungen positiv. Google gab an, dass 36 Prozent der Nutzer das Spiel mochten.

Diese neueste Ausgabe der langjährigen Serie ist die erste, die als Free-to-Play-Version veröffentlicht wurde, aber die Fans hatten trotzdem Beschwerden.

“Nach der Veröffentlichung von eFootball 2022 haben wir viele Rückmeldungen und Anfragen bezüglich der Spielbalance erhalten, unter anderem zur Passgeschwindigkeit und zum Abwehrverhalten”, teilte der japanische Videospielgigant am Freitag in einem Statement auf Twitter mit.

“Wir möchten auch anerkennen, dass es Berichte über Probleme mit Zwischensequenzen, Gesichtsausdrücken, Bewegungen der Spieler und dem Verhalten des Balls gab”, so Konami. “Wir entschuldigen uns für die Probleme und möchten allen versichern, dass wir alle Bedenken ernst nehmen und uns bemühen, die derzeitige Situation zu verbessern. Die Arbeit wird kontinuierlich aktualisiert, die Qualität wird verbessert und es werden ständig neue Inhalte hinzugefügt.”

Konami sagte weiter, dass es noch in diesem Monat ein Update für das Spiel geben wird und dass sie weiteres Feedback einholen werden.

“Ab nächster Woche werden wir ein Update für Oktober vorbereiten, während wir weitere Meinungen durch Fragebögen an unsere Nutzer erhalten. Wir werden unser Möglichstes tun, um so viele Nutzer wie möglich zufrieden zu stellen, und wir freuen uns auf Ihre anhaltende Unterstützung für eFootball 2022.”

“Unser Ziel war es, die perfekte Fußballumgebung zu schaffen, vom Rasen auf dem Spielfeld über die Bewegungen der Spieler bis hin zu den Zuschauern im Stadion”, heißt es auf der Konami-Website zu den Zielen des neuen Spiels. “Zu diesem Zweck haben wir beschlossen, eine neue Fußball-Engine zu entwickeln, mit einem überarbeiteten Animationssystem und einer neuen Spielsteuerung. Das Endergebnis war noch beeindruckender, als wir es uns ursprünglich vorgestellt hatten. Wir haben die Grenzen von PES überschritten und sind in ein neues Reich des virtuellen Fußballs vorgestoßen. Um diese neue Ära zu signalisieren, haben wir beschlossen, uns von unserer geliebten PES-Marke zu trennen und sie in ‘eFootball’ umzubenennen!”

Total
4
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts