Gambit Esports gewinnt das Valorant Masters in Berlin

Gambit Esports besiegte im Finale ein ebenfalls starkes Team Envy und gewann somit das zweite internationale Valorant Masters in Berlin.

Mit einem klaren 3:0 konnte man am Ende gegen Team Envy das Finale in Berlin für sich entscheiden. Viele Valorant-Kenner hatten nach den außergewöhnlichen Leistungen gegen 100Thievies und G2 Esports in ihren jeweiligen Halbfinalbegegnungen eine engere Angelegenheit zwischen beiden Teams erwartet. Das Finale erwies sich jedoch als ziemlich einseitig, da Gambit alle drei Karten nacheinander im Bo5-Format gewann.

Das erste Spiel auf Bind begann mit der Verteidigung von Team Envy gegen Gambit Esports. In der ersten Halbzeit zeigten beide Teams eine ordentliche Leistung, wobei Envy am Ende ein paar Punkte liegen ließ, aber mit einem Vorsprung von zwei Punkten und einem Spielstand von 7:5 abschloss. In der zweiten Halbzeit verteidigte Gambit Esports hervorragend und ließ den Spielern von Envy keinen Raum mehr. Sie setzten Envy langsam außer Gefecht und siegten in der Verlängerung.

Im zweiten Spiel kam Haven ins Spiel. Team Envy war in der ersten Angriffshälfte rücksichtslos und sammelte in der zweiten Hälfte mehr als acht entscheidende Punkte. Aber Gambit Esports hatte andere Ideen, sie erstickten Team Envy langsam in ihrer Angriffshälfte und holten einen 4:8-Rückstand auf, um die Karte wie aus dem Nichts zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit konterte Gambit Esports den Killjoy von FNS, der sich als schlechter Pick erwies. Außerdem waren sie in der Lage, den Operator von Yay zu kontern, da sie intelligent rotierten und ihre Aufklärungs- und Sentinel-Fähigkeiten einsetzten.

Das dritte und letzte Spiel auf Split verlief ähnlich wie die beiden anderen Maps. Team Envy begann das Spiel auf der defensiv bevorzugten Karte defensiv, konnte seine Chancen aber nicht nutzen, so dass die erste Halbzeit mit einem ausgeglichenen Ergebnis von 6:6 endete. Gambit Esports war in der offensiven Hälfte des Spiels zu gut für Envy, da sie nur dreimal eindringen konnten, während Gambit die Karte, die Serie und die Meisterschaft ganz bequem gewann.

Gambit Esports hat nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 225.800 Dollar mit nach Hause genommen, sondern sich auch für die Valorant Championship 2021 qualifiziert, die Ende dieses Jahres stattfindet. 

Total
20
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts