NEXT in Esports – Sieger-Team LAYZR erhält 25.000 Euro Finanzierung

Im Sommer dieses Jahres haben sich etablierte und bekannte Esports-Marken auf den Weg gemacht, um die nächste große Esports-Idee Deutschlands zu suchen. LAYZR hat sich am Ende durchgesetzt.

Es war eine spannende Reise mit vielen innovativen Ansätzen und einem breiten Pool an Bewerbungen. Beim großen Finale im Juli 2021 setze sich dann das Projekt LAYZR durch. Allerdings war das Konzept des Teams noch nicht zu einhundert Prozent rund, sodass noch Ergänzungen vorgenommen werden mussten.

In den folgenden Wochen arbeitete das LAYZR-Team an der Vervollständigung der eignen Idee, begleitet durch das Know-How und den Input der NEXT-Initiatoren. Nach einer nochmaligen Vorstellung der Idee heißt es nun:

Die nächste große Innovation im deutschen Esports ist gefunden. Die junge Mannschaft von LAYZR erhält 25.000 Euro Anschubfinanzierung.

Zu LAYZR:

 

LAYZR wird eine moderne Streaming-Plattform mit vielerlei zusätzlichen Inhalten, beispielsweise Wettangeboten und Non-Fungible Tokens (NFT). Das Ganze wird auf die Bedürfnisse von Gamern und ESportlern optimiert. Dabei werden darüber hinaus Kombinationsmöglichkeiten mit klassischen Social-Media-Plattformen angeboten.

Zu NEXT:

Hinter dem Projekt stehen vier Organisationen, vertreten durch ihre jeweiligen Vordenker:

  • Daniel Finkler (Berlin International Gaming)
  • Christian Lenz (Berlin International Gaming)
  • Marvin Rohmann (Esport Factory)
  • Marc Staperfeld (Evolve Inkubator)
  • Niklas Timmermann (Skillshot Consulting)
  • Tom Jang Lemke (Skillshot Consulting)
NEXT-Finale in der Esport Factory (Osnabrück), v.l.n.r.: Marc Staperfeld, Marvin Rohmann, Niklas Timmermann, Daniel Finkler

Niklas Timmermann freut sich über den erfolgreichen Abschluss von NEXT: „Mit NEXT haben wir ein Herzensprojekt ins Leben gerufen, um der Innovationskraft und -freude der jungen Menschen in diesem Land für den Esports eine Anlaufstelle zu geben. Der Ideenreichtum und die Leidenschaft aller Teilnehmer sind gigantisch, was die Auswahl natürlich enorm erschwert hat. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir mit LAYZR nun beim Aufbau eines konkreten Projekts finanzielle Unterstützung und einen Know-How-Transfer leisten können.“ 

Auch Tom Jang Lemke zeigt sich begeistert über den Erfolg von NEXT: „Ein Start-Up bekommt von uns nicht weniger als 25.000 Euro Anschubfinanzierung, um eine tolle Idee in die Tat umsetzen zu können. Damit möchten wir ein junges Unternehmen dabei unterstützen und begleiten, sich im Esports-Ökosystem zu etablieren. Mit LAYZR haben wir einen würdigen NEXT-Sieger gefunden und wir drücken dem Team alle Daumen, dass die Plattform zu einer festen Größe im Esports und Gaming wird. Wir sind jedenfalls überzeugt davon.“ 

LAYZR beginnt ab sofort mit der Umsetzung des eigenen Konzepts.

Total
17
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts