Nintendo bringt Smash und Splatoon eSports an die High Schools

Nintendo erweitert seine eSports-Bemühungen, indem es mit einer Partnerschaft mit PlayVS in High Schools einzieht.

Das Unternehmen hat eine neue Partnerschaft mit PlayVS angekündigt, durch die Spiele wie Super Smash Bros. Ultimate und Splatoon 2 ab Herbst in den Schulsport eingeführt werden.

“Das Magische an dieser Möglichkeit ist, dass es eine Möglichkeit für Kinder ist, teilzunehmen, sich mit Gleichaltrigen zu messen und dies als Teil der Highschool-Sportart zu tun”, so Bill Trinen von Nintendo.

PlayVS ist eine Amateur-eSports-Plattform, die Partnerschaften mit staatlichen und nationalen High-School-Sportverbänden unterhält und so kompetitives Gaming zu einem offiziell anerkannten Wettbewerb macht. Sie ist derzeit in drei Altersklassen aktiv – Jugend, High School und College und bietet Spiele wie Fortnite, Overwatch und League of Legends an.

Als Teil der Partnerschaft mit Nintendo werden sowohl Splatoon als auch Smash zu offiziell anerkannten Sportarten, wenn die Herbstsaison an den High Schools am 20. September beginnt. Anfang nächsten Jahres wird auch Mario Kart 8 Deluxe hinzukommen. Nintendo wird außerdem Kopien der Spiele und ein einjähriges Switch Online-Abonnement für “3.000 ausgewählte, qualifizierte Schulen” bereitstellen.

Laut Delane Parnell, Gründer und CEO von PlayVS, haben viele High-School-eSports-Programme bereits Nintendo-Spiele in einer inoffiziellen Funktion vorgestellt, sodass es gut passt.

“Ich war vor nicht allzu langer Zeit an einer Schule und sie haben ein Smash-Programm, das intern an der Schule organisiert wird”, sagt er. “Und sie sind wirklich begeistert von der Aussicht, Smash und Splatoon gegen andere Schulen in ihrem Bundesstaat zu können.”

Für Nintendo ist es zum Teil eine Werbemöglichkeit, diese Spiele einem neuen Publikum zugänglich zu machen. Aber Trinen beschreibt es auch als “unseren ersten nächsten Schritt in Bezug darauf, wie wir kompetitive Communities unterstützen können.” In der Vergangenheit hatte Nintendo eine etwas steinige Beziehung zu den Basis-Communities rund um diese Spiele, aber das Unternehmen sieht dies als eine Chance, seinen Fußabdruck in diesem Bereich zu erweitern.

“Wir sehen es als eine großartige Möglichkeit, Kindern, die sich für Videospiele interessieren, zu helfen, etwas von der Kameradschaft und der teambasierten Atmosphäre zu erleben, die man mit diesen Programmen bekommt”, sagt Trinen. “Wir hatten das Gefühl, dass die Highschool-Ebene ein großartiger Ort ist, um anzufangen. Auf dieser Ebene fangen die Kinder an, die bereits Zeit mit dem Spiel verbringen, ihr Niveau ist ziemlich hoch und das Interesse an der wettbewerbsorientierten Seite der Dinge ist vorhanden.”

Als es darum ging, Spiele für das Programm auszuwählen, fügte er hinzu, dass “Super Smash Bros. und Splatoon zwei Franchise sind, bei denen die Communities wirklich fantastische Arbeit geleistet haben, um eine Szene aufzubauen und dabei zu helfen, sie als kompetitive Titel zu etablieren.” Was Mario Kart betrifft, so wurde es als eine eher zugängliche Option gewählt. “Ich denke, dass der Einschüchterungsfaktor bei diesem Spiel viel geringer ist als bei vielen anderen Spielen. So etwas in der Mischung zu haben, hilft dabei, die allgemeine Attraktivität des Programms zu erhöhen.”

Trinen sagt, dass Nintendo im weiteren Verlauf der Partnerschaft eine mögliche Ausweitung auf andere Alterskategorien in Betracht ziehen wird. Es könnten sogar einige neue Spiele in den Mix aufgenommen werden. “Arms, eines meiner Lieblingsspiele, ist definitiv ein potenzieller Kandidat in meinem Hinterkopf”, sagt er.

Total
1
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts