Overwatch-Profispieler Kim “Alarm” Kyeong-Bo stirbt mit 20 Jahren

Der offizielle Twitter Account des Overwatch Esports Teams Philadelphia Fusion gab bekannt, dass Kim “Alarm” Kyeong-Bo im Alter von nur 20 Jahren gestorben ist.

Zu dem aktuellen Zeitpunkt wurden keine weiteren Details zu seinem Tod bekannt gegeben. Diese tragische Information kommt, nachdem Fusion erst letzten Monat bekannt gegeben hat, dass Kim in der Saison 2022 weiter im Line-Up stehen wird.

“Wir sind am Boden zerstört und untröstlich über den Tod von Kim “Alarm” Kyeong-Bo”, schrieb Philadelphia Fusion auf Twitter. “Alarm war das Herz und die Seele unserer Organisation, und unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und seinen Freunden, während wir diesen tragischen Verlust betrauern.”


“Die Familie Kim und die Philadelphia Fusion bitten um Privatsphäre während dieser unglaublich schwierigen Zeit”, fügte das Team hinzu.

Andere eSports-Teams, Profis und Fans haben sich auf Twitter ebenfalls zu Wort gemeldet und ihre tiefe Trauer über Kims Tod ausgedrückt. Es sei ein großer, plötzlicher Verlust für die Overwatch-Community.

Der 2001 geborene Kim war einer der aufregendsten Flex-Supports in der Overwatch League. Als Rookie machte sich Kim einen großen Namen. Laut Dot Esports gewann Kim in seinem ersten Jahr nicht nur die Auszeichnung “Rookie of the Year 2020”, sondern auch eine Auszeichnung für “Role Stars” und eine Nominierung als “Most Valuable Player”. Bevor er sich Philadelphia Fusion anschloss, spielte Kim für Fusion University, das Akademieteam der Entwicklungsserie Overwatch Contenders, und war ein herausragender Spieler.

“Wir sind UNGLAUBLICH stolz auf alles, was “Alarm” in seinem ersten Jahr in der Liga erreicht hat, vom Role Star bis zum MVP-Kandidaten, er hat den Titel mehr als verdient”, schrieb Fusion damals auf Twitter.

Total
4
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts