Schalke 04 verstärkt sich für die neue Saison im FIFA-Bereich

Schalke 04 Esports schlägt ein neues Kapitel auf: Die Königsblauen starten mit drei hochmotivierten und talentierten Spielern in die neue FIFA-Saison.

Neben Julius „Juli“ Kühle, der seinen Vertrag beim S04 erneut verlängerte, gehen nun auch Hasan „Hassoo“ Eker und Serhat „Serhatinho“ Öztürk für die Schalker an den Start.

Für die Suche nach Profis für den FIFA-Bereich hatte Schalke 04 Esports ein konkretes Profil ausgerufen: Junge Talente, die sich zum einen mit dem Club identifizieren können und zum anderen kompetitiv oben mitspielen werden. In „Juli“, „Hassoo“ und „Serhatinho“ haben die Königsblauen Spieler mit eben diesem Profil gefunden.

Julius „Juli“ Kühle geht mit Schalke bereits in seine dritte Saison und erklärt, warum er sich für eine Vertragsverlängerung entschieden hat: „Mir gefällt es auf Schalke weiterhin sehr gut und ich hoffe, dass ich mich in der neuen Saison noch besser präsentieren kann als in der zurückliegenden. Mit dem neu geschaffenen Team möchte ich national wie international erfolgreich sein – zusammen mit „Hassoo“ und „Serhatinho“ ist einiges zu holen.“

Ebenfalls lesenswert: Virtual Bundesliga: Jubiläumssaison startet im November

Mit dem 20-jährigen Serhat „Serhatinho“ Öztürk stößt der amtierende Gewinner der Virtuellen Bundesliga Club Meisterschaft zu Königsblau. Er freut sich auf seine Zeit bei Schalke 04 Esports: „Über die Größe von Schalke 04 muss man nicht reden – der Club ist ein weltweit bekannter und erfolgreicher Verein mit super Fans. Ich kann es kaum erwarten, Schalke auf der nationalen wie internationalen Bühne so gut wie möglich zu repräsentieren.“

Der 23-jährige Dorstener Hasan „Hassoo“ Eker komplettiert das Schalker FIFA-Trio. Er sagt: „Ich habe mich über das Angebot vom S04 sehr gefreut. Als ich in meiner Jugend noch aktiv Fußball gespielt habe, habe ich häufiger gegen Schalke gespielt und hatte immer Lust, das königsblaue Trikot zu tragen. Dass es nun so im Esports kommt, ist für mich etwas Besonderes. Ich hoffe, dass wir so erfolgreich wie möglich sein können – im besten Fall kommen wir direkt ins Grand Final.“

Neben dem sportlichen Erfolg soll es für die drei FIFA-Profis auch immer wieder um die Schalker Fans und Anhänger gehen. So veranstalteten „Juli“ und „Hassoo“ bereits ein kleines internes FIFA-Turnier mit Teilnehmern des offenen Treffs des Schalker Fanprojekts. In Zukunft sollen weitere Aktivitäten dieser Art folgen – dabei soll stets das soziale Engagement des Vereins im Fokus stehen.

Total
3
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts