TSM unterzeichnet 210-Millionen-Dollar-Deal mit FTX

Die Esports-Organisation TSM hat laut einem Bericht der New York Times einen 210-Millionen-Dollar-Deal mit der Kryptowährungsbörse FTX für die nächsten 10 Jahre abgeschlossen.

Der Deal wird alle wettbewerbsfähigen TSM-Roster abdecken und sie in TSM FTX umbenennen.

Dem Bericht zufolge wird das Geld aus dieser Partnerschaft verwendet, um die globale Expansionsstrategie von TSM sowie den Vorstoß in den Mobile Gaming Sektor zu finanzieren. Das Unternehmen plant auch den Kauf von FTX Token im Wert von 1 Millionen Dollar, die unter den Spielern und Mitarbeitern verteilt werden.

Andy “Reginald” Dinh, CEO von TSM, sagte, er wollte ursprünglich in FTX investieren, aber stattdessen kam ein besseres Angebot zustande. Jetzt, mit einer der größten Investitionen im eSport plant Andy die neue Finanzierung zu verwenden, um die Roster seines Teams zu stärken, idem er höhere Gehälter zahlt und mehr Teams einsetzt. Außerdem plant er, Büros in China, Europa und Südamerika zu eröffnen, um die Aktivitäten der Organisation zu erweitern.

Riot Games wird Berichten zufolge das FTX-Branding im Namen oder auf den Uniformen für Riot-Titel wie League of Legends und VALORANT verbieten.

Total
1
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts