VALORANT E-Sport: Europe Stage3 Challengers1 Vorschau

Es geht in die nächste heiße Phase im VALORANT E-Sport. Auf der VCT 2021 streiten Europas Topteams um die Teilnahme am kommenden Major-Event, dem VALORANT Masters: Berlin. Bereits vergangene Woche wurden acht Teams ermittelt, die im Stage 3 Challengers 1 den ersten Turniersieg ausspielen. Mit dabei ist der Finalist des Masters von Reykjavik, Fnatic. Weitere Topteams sind Liquid, G2 Esports und Acend. Wer sichert sich die Teilnahme an den Challengers Playoffs?

Turnierformat & Teams 

Die VCT 2021 Tour bleibt dem bisherigen Format treu und schickt acht Teams ins Turnier, die sich vergangene Woche erfolgreich qualifiziert haben. Als Top 4 der Quali sind G2 Esports, Team Liquid sowie Acend und Guild Esports gesetzt. Jedes dieser Teams begegnet einem der Sieger aus der Losers Bracket des Qualifiers. Dazu zählen Fnatic, Rix.gg Thunder, Team BDS und FunPlus Phoenix. 

Spielplan:

 

Gespielt wird in der gewohnten doppelten Ausscheidungsrunde im Ba3-Format. Das Finale am Sonntag wird im Ba5-Modus und insgesamt wird ein Preispool von 35.000 € an die Teams ausgeschüttet. Neu im Map-Pool ist “Breeze” mit dabei, womit sich die Anzahl der wählbaren Karten auf sechs erhöht. VALORANTs neuer Agent “KAY/0” ist im E-Sport noch nicht verfügbar. 

Infovideo zum Turnierformat: Hier zu Youtube

Worum geht es beim Stage 3 Challengers 1?

Über die nächsten Turniere werden die aktuell sechs besten Teams in Europa bestimmt, die die Region bei den Challengers Playoffs vertreten. Dabei müssen sich diese Teams gegen die Champions aus der Türkei und CIS-Region behaupten, um sich für die Teilnahme am internationalen Major in Berlin zu qualifizieren. 

Für die Erfüllung dieses Ziel gilt es, beim VALORANT Stage 3 Challengers 1 unter den Top 4 zu landen, denn diese vier Teams stehen als Europas Vertreter bei den Challengers Playoffs fest. Den verbleibenden Teams bietet sich im anschließenden Challengers 2 erneut die Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren, allerdings erreichen nur die beiden Finalisten dieses Ziel. 

Ergebnisse & Favoriten

Wenn sich über die ersten Turniere eines gezeigt hat, dann, dass es sehr schwer fällt, im noch jungen VALORANT E-Sport an der Spitze zu bleiben. Vor dem Startschuss der VCT 2021 galt G2 als das erfolgreichste Team, konnte aber auf der Tour noch nicht glänzen. Noch bitterer lief es für Team Heretics, die nach dem Sieg beim First Strike einen Leistungsabfall verzeichneten und nicht beim Stage 3 Challengers 1 vertreten sind. Einzig Team Liquid weist Konstanz auf, denn die Truppe gewann die Stage 2 Challengers Finals und zeigte auch in Reykjavik eine starke Leistung. Wie der Phönix aus der Asche erhob sich Fnatic zum besten Team in Europa. Durch die Verpflichtungen von “Derke” und “Magnum” stieg die Leistungskurve rapide an und die Briten marschierten in Reykjavik bis ins Finale. 

Bereits jetzt hat sich das Blatt aber etwas gewendet, denn Fnatic unterlag dem wieder erstarkten G2 Esports deutlich mit 0:2 in der Quali. Noch dominanter als die Ninjas präsentierte sich der Sieger des Europe Stage 1 Masters, Acend. Angeführt vom türkischen Superstar “cNed” überrollte Acend sowohl BiG, als auch BDS. Nach wie vor solide zeigte sich Liquid, die zwar anders als Acend eine Karte über die zwei Matches verloren, aber  solide performten.  

Topspiele

Ein besseres Eröffnungsspiel hätte sich kein Skript-Schreiber ausdenken können, denn das VALORANT Stage 3 Challenger 1-Turnier wird mit dem Topspiel Fnatic vs. Team Liquid eingeläutet. Diese beiden Schwergewichte vertraten Europa in Reykjavik und stritten zuletzt stets um die Vorherrschaft. Beim Finale der EMEA Stage 2 Challengers Finale schlug Liquid den Rivalen knapp mit 3-2. Allerdings glückten “Boaster” und seinem Team die Revanche in der vierten Runde beim Masters in Reykjavik. 

Fnatic vs. Team Liquid: 07.07.21 ab 15 Uhr – auf Twitch & Youtube im Kanal VALORANT

Ebenfalls ein Kracher ist zwischen FPX und G2 Esports zu erwarten. Beide Teams wurden von den Experten hochgelobt, konnten sich aber bei den jüngsten Turnieren nicht beweisen. In der Quali verlor FPX mit 1-2 gegen Guild Esports und schlug Vitality knapp mit 2:0. Der Gegenspieler bezwang Fnatic mit einer beeindruckenden Performance und geht definitiv mit breiter Brust in das Duell mit FPX. Seit langem wartet G2 auf einen weiteren Titel und IGL “mixwell” möchte mit seinem Team definitiv ins internationale Geschäft. 

G2 Esports vs. FunPlus Phoenix: 07.07.21 ab 17 Uhr

Es wird wieder spannend im VALORANT E-Sport und die Plätze beim nächsten Major in Berlin sind begrenzt. Streiten Team Liquid und Fnatic erneut um den Titel oder erhebt sich ein neuer Champion auf der VCT 2021?

 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts